Netzwerk Flexible Automatisierungs- und Fördertechnik 4.0

Netzwerk Flexible Automatisierungs- und Fördertechnik 4.0

     Netzwerk                Netzwerkpartner                News                Veranstaltungen


    NEWS


Das Ingenieurbüro für Prozesssimulation Sebastian Hemmann (Pro-Sim) und die singularIT GmbH bringen neue Kompetenzen ins Netzwerk

Seit März 2020 verstärken das Ingenieurbüro für Prozesssimulation Sebastian Hemmann (Pro-Sim) aus Braunschweig und die singularIT GmbH aus Leipzig als neue Partner das Kompetenzangebot des ZIM-Kooperationsnetzwerks „Flexible Automatisierungs- und Fördertechnik 4.0“.

Die Pro-Sim agiert in Kooperation mit FlexSim Deutschland als Ansprechpartner in allen Fragen rund um die Materialflusssimulation. So werden sowohl Vertrieb, Spezialschulung und Support der kompletten Produktpalette von FlexSim abgedeckt, als auch Unterstützung bei Simulationsprojekten angeboten.

Das Ingenieurbüro für Prozesssimulation Sebastian Hemmann bereichert das ZIM-Kooperationsnetzwerk "Flexible Automatisierungs- und Fördertechnik 4.0" mit diesen Kompetenzen. Mit dem Know-how und technischen Voraussetzungen können im Netzwerk geplante und zu entwickelnde Automatisierungslösungen vorab simuliert werden.

Die singularIT GmbH, ein junges Unternehmen aus Leipzig, macht Digitalisierung greifbar und bringt sie direkt zu ihrem Unternehmen. Das gelingt durch die Entwicklung von innovativer Software, die individuell auf die Kundenbedürfnisse zugeschnitten ist und einen langfristigen Wettbewerbsvorteil sichert.

Ob in der Konzeptvorbereitung, Designphase oder in der Entwicklung neuer Software – die singularIT GmbH arbeitet immer eng mit ihren Kunden zusammen und berät optimal in Sachen IT, um den bestmöglichen Wirkungsgrad herzustellen. Moderne und agile Entwicklungsmethoden unterstützen diesen Ansatz und bieten den Kunden einen großen Gestaltungsspielraum über das ganze Projekt hinweg.

Die singularIT GmbH möchte mit ihrem Beitritt ins Netzwerk neue Anwendungsbereiche auf den Gebieten der Automatisierung und Fördertechnik in Unternehmen identifizieren und Digitalisierungsprozesse modern, innovativ und in Kooperation mit Partnern umsetzen.



Beitrag im IHK-Magazin "Wirtschaft"

Mit freundlicher Unterstützung der IHK zu Leipzig konnte der folgende Beitrag in der März-Ausgabe des IHK-Magazins "Wirtschaft" veröffentlicht werden.